Vier Gründe für eine Dachsanierung

Ein intaktes Dach ist essenzieller Bestandteil eines Hauses und schützt Menschen vor Wind und Wetter, weshalb ein Augenmerk darauf gelegt werden muss.

Kein anderer Gebäudeteil ist Witterungseinflüssen derart ausgesetzt wie das Dach: Regen, Schnee, Hagel, Wind und Frost nagen an der Substanz und lassen Mikroorganismen entstehen, welche die Witterungseffekte beschleunigen. Doch nicht nur Witterungseinflüsse können Grund für eine Dachsanierung sein. Eine energieeffiziente Dämmung, ein weiterer Wohnraum oder die Beseitigung von asbestbelasteten Baustoffen sind ebenfalls ausschlaggebende Gründe. Hübscher Holzbau zeigt auf, in welchen Fällen sich eine Dachsanierung lohnt und wie Massnahmen sinnvoll kombiniert werden können.

Dach dämmen und Energie sparen
Über das Dach hat das Haus den grössten Wärmeverlust. Bei schlechter Dämmung können das sogar über 30 Prozent sein. Um die Umwelt und den eigenen Geldbeutel zu schonen, ist es sinnvoll, eine unzureichende Dachdämmung beim Altbau zu erneuern.

Marodes Dach ersetzten
Um das Dach langfristig zu erhalten, müssen regelmässig Unterhaltsmassnahmen ergriffen werden. Wer sich nicht darum kümmert, muss im schlimmsten Fall eine vollständige Sanierung vornehmen und Dachstuhl, Dachhaut sowie Dämmung erneuern. Daher lohnt es sich, die Dachhaut regelmässig zu überprüfen und frühzeitig zu ersetzen.

Ausbauen und Wohnraum schaffen
Auch wenn ein Dach nicht marode ist und einer Sanierung unterzogen werden muss, kann der Ausbau des bisher unbewohnten Dachraumes lohnenswert sein. Denn dadurch kann die Wohnfläche um einige Quadratmeter erweitert werden. Mit grossen Dachfenstern und Gauben wird ein lichtdurchfluteter Raum geschaffen. Eine effiziente Dämmung sorgt für ein hervorragendes Raumklima und senkt zudem die Energiekosten.

Den Werterhalt der Immobilie sichern
Unabhängig davon, aus welchen Gründen sich jemand für eine Dachsanierung entscheidet, kann·auf diese Weise langfristig der Wert der Immobilie erhalten werden. Die zeitgemässe intakte Dacheindeckung, effiziente Dämmung sowie der zusätzliche Wohnraum durch einen Dachausbau sorgen dafür, dass lange Freude am Heim besteht. Darüber hinaus kann durch eine Dachsanierung ein Altbau an aktuelle Energiestandards angepasst werden. Das spart derart Kosten ein, dass die finanziellen Aufwendungen für die Sanierung schnell amortisiert werden.

Von Fördergeldern profitieren
Wird eine Dachsanierung geplant, sollte in Erwägung gezogen werden, verschiedene Massnahmen miteinander zu kombinieren. So lassen sich erheblich Kosten und Zeit einsparen. Grundsätzlich ist es sinnvoll, eine Sanierung mit einer Verbesserung der Energieeffizienz zu verbinden. Beim Dachausbau oder bei einer Sanierung des maroden Daches kann gleichzeitig eine neue Dachisolierung eingesetzt werden. Zudem bietet sich eine Neueindeckung des Daches mit hochwertigen und langlebigen Materialien an. Für die energetischen Sanierungsmassnahmen kann bereits ab ca. 30 Quadratmeter Dachfläche von staatlicher Förderung profitiert werden. Sollen auch Fenster ersetzt und andere Gebäudeteile saniert werden? Dann bietet es sich an, einen Gebäudeausweis der Kantone für die Liegenschaft zu erstellen. Der Beratungsbericht zeigt auf, welche Sanierungsmassnahmen sinnvoll und kostendeckend sind. Gerne berät und unterstützt Hübscher Holzbau die Bauherrschaft bei einem solchen Bauvorhaben.

Ein unverbindlicher Beratungstermin hilft weiter.
HÜBSCHER HOLZBAU AG, Guntmadingerstr. 14, 8222 Beringen 052 687 40 00
www.huebscher-holzbau.ch / info@huebscher-holzbau.ch 

Beitrag teilen:

Wir beraten Sie gerne.

+41 52 687 60 70
info@beratungszentrum-klettgau.ch

Beratungszeiten
8.00 – 20.00 Uhr oder nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Beratungszentrum
9.00 – 12.00 Uhr /
14.00 – 17.00 Uhr